Archiv für das Schlagwort heckklappe

23. Mai 2013

Es geht voran…

…wenn auch teilweise schwerer als erwartet!

Wie schon geschrieben helfe ich diese Woche kräftig mit, damit Mark bis Freitag Abend fertig wird; Chef sagt: „Freitag Abend isser fertig…“, na dann!

Allerdings ist das Anpassen der Türen und Kotflügel, sowie der Motorhaube und dem neuen Heckdeckel aufwendiger als erwartet. Es bewahrheitet sich mal wieder, dass die Qualität und Maßhaltigkeit von Reproteilen teilweise einfach unterirdisch ist und viel Nacharbeit und Anpassung notwendig ist. Und trotzdem kosten die Teile ein Vermögen…

Egal, die Aussage gilt: „Freitag Abend isser fertig…“ 😉

5. März 2013

Vorbereitungen…

Der Termin steht (ziemlich sicher) fest – es ist der 23.03. – ab da geht Mark zum schweißen!

Bis dahin will ich noch ein paar Dinge erledigt haben. Zum Beispiel der MG Schriftzug und das MG Emblem auf der Heckklappe.

Also habe ich mir heute die alte Heckklappe aus dem Keller geholt und das Stück Blech mit den Löchern herausgetrennt und dieses dann als Bohrschablone für den Schriftzug auf der neuen Heckklappe verwendet. Sieht ganz gut aus, oder? Leider fehlt noch das große Emblem aber man kann schon erkennen was es werden soll…

23. Juli 2011

Die Heckklappe…

Hallo Freunde des rostigen Blechs,

nicht das ihr denkt ich liege hier auf der faulen Haut und langweile mich zu Tode. Noe, ganz im Gegenteil!

Ich habe inzwischen fast das ganze Auto mit 120er Schleifpapier von Hand geschliffen, naja fast ganz ist eigentlich ein wenig übertrieben; die rechte Seite ist fertig, Motorraum und Unterboden auch und heute war der Kofferraum dran. Die linke Seite, das Dach und den Rest des Innenraums muss ich noch machen.

Die Türen und der linke Kotflügel sind beim schweißen; der Kotflügel bekommt sein 1/2 Blech angeschweißt, die Beifahrertür bekommt ein kleines Loch oben am Schloss geschlossen und die Fahrertür ihre neue Türhaut.

Ich hoffe das die Arbeiten – schleifen und Teile schweißen – sind bis nächstes Wochenende fertig und wir können endlich an Mark weiter schweißen. Langsam wird es ja auch Zeit, daß die groben Arbeiten an der Karosserie fertig werden und wir endlich in Richtung Finish arbeiten können.

Achja, beinahe hätte ich es vergessen: als wir letztes Wochenende die Heckklappe schleifen wollten haben wir Rostnester unter der unteren Kante entdeckt – na vielen Dank auch!… Also musste ich eine neue Heckklappe bestellen und da diese bei der Firma mir dem großen ‚L‘ über 630 Euro kosten sollte habe ich sie in England bei der Firma mit dem großen ‚M‘ bestellt. Sie kostet dort auch ’nur‘ 445 Euro. Naja, die Lieferung kam prompt aber leider war die Klappe so bescheiden verpackt, daß sie natürlich Dellen am unteren Ende hatte. Nun geht sie nächste Woche wieder auf die Insel und ich hoffe die Nächste kommt genau so schnell – aber dann in gutem Zustand und vernünftig verpackt!

Noch dazu kam gestern dann die Nachricht, daß eben diese Firma über dieses Wochenden eine 20% Aktion laufen hat; ab 50 Euro alles 20% billiger – na super!

Manchmal hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu…

Bis die Tage – ich halte Euch auf dem Laufenden!

18. April 2011

Mark entlackt…

Hallo Schrauberfreunde!

Nicht dass ihr denkt ich sitzte hier rum und bin untätig – ganz im Gegenteil!

Ich bin seit Tagen dabei bei Mark den Lack bis zur Gürtellinie, unterhalb der Fenster, zu entfernen. Zudem müssen die Bodenbleche an Ihren Schweißpunkten rundum gereinigt werden und auch die Unterseiten der Schweller müssen Lackfrei werden. Zum einen dass man die Schweißpunkte besser sieht und zum anderen um später besser schweißen zu können. Ich habe ein wenig mehr gemacht und gleich die hinteren Kotflügel frei gelegt…

Und von dem was ich da gesehen habe weiß ich nicht so recht, was ich davon halten soll. Rechts und links sind „Dellen“ im Blech. Auf der Fahrerseite ist die Delle richtig tief und war komplett zugespachtelt – auf der Beifahrerseite ist die Stelle geschweißt. Ich hoffe man kann es auf den Bildern erkennen. Was da passiert ist würde mich echt interessieren. Ob das auch vom Unfall her kommt? … aber warum ist dann nicht noch mehr kaput? …

Die vorderen Kotflügel sind noch so ein „Horror“ für mich. Da habe ich mich bisher noch gar nicht dran gewagt – ihr erinnert euch vielleicht noch an die Nieten auf der Innenseite…

Motorhaube und Türen werden auch noch entlackt und wahrscheinlich mache ich die Heckklappe auch gleich noch. Vielleicht wird das Sandstrahlen dann ja ein wenig günstiger, wenn die weniger machen müssen 😉

Wie immer, hier die Bilder: (Die „Dellen“ sind auf den letzten vier Bildern zusehen)