Autor Archiv

5. Februar 2018

…und weiter gehts!

Viel ist nicht passiert – ok, aber es ist auch gerade ziemlich kalt in der Garage…

Der Tankgeber ist endlich an seinem Platz. Ein wenig erwärmen der Gummidichtung und kräftig drücken haben schließlich den gewünschten Erfolg gebracht. Hoffen wir mal, dass er dicht ist. Der Tank selbst ist inzwischen auch unter dem Wagen montiert!

Aber: Eine Schraube wollte nicht vom Kofferraum aus in Ihre Mutter am Tank greifen (die Muttern sind in so einer Art U-Klammer montiert die seitlich auf das Blech vom Tank gesteckt werden). Nach langem hin und her ist nun die Klammer natürlich nach unten gebogen und die Mutter ist gar nicht mehr erreichbar. Und wie sollte es auch anders sein – es ist eine der beiden Muttern direkt hinter dem Heckblech. Also muss entweder der Tank nochmal ab oder ich schaffe es doch noch die Klammer wieder zurück zu biegen. Um auf dem Boden rum zu liegen ist es mir im Moment aber echt zu kalt…

Der Tankstutzen samt Chromdeckel ist nur „gesteckt“ und noch nicht fest, da der Tank ja vielleicht nochmal raus muss.

Unheimlich hilfreich, um die Gewinde nachzuschneiden, waren meine beiden zölligen Gewindeschneidkästen die ich vor ca. 7 Jahren schon gekauft habe und die nun endlich zum Einsatz kamen.

Die Benzinpumpe ist bereits in ihrer Halterung montiert und bereit zum Einbau. Selbstverständlich passte das als „Fuel Kit“ gekaufte Set nicht von alleine – Die Pumpe hatte ca. 1mm Spiel in Ihrem Einbaugummi. Jetzt habe ich einen dünnen Gummistreifen eingelegt und alles ist fest. Btw. die Pumpe ist eine elektronische Hardi Pumpe – Made in Germany. Sieht fast so aus wie die Original und klackert angeblich ebenso. Soll aber ausfallsicherer sein… warten wir es mal ab 😉

Der erste Dichtungsgummi ist bereits an der Heckklappe montiert – vorher mit Glycerinseife gewaschen und mit Talkum gepudert. Der Zweite wird geklebt und das schiebe ich wegen der Temperaturen erst mal ein wenig hinaus.

Das war’s für den Moment. Hoffentlich wird es bald wieder ein wenig wärmer… 🙂

Grüße

Holger

 

 

28. Januar 2018

Progress…

Hallo liebe Freunde,

heute endlich die ersten Bilder und Informationen vom endlich begonnenen Zusammenbau von Mark!

Leider war die letzten Tage nicht viel Zeit und es war auch ziemlich ungemütlich in der Garage, so dass ich erst am Donnerstag mit der Arbeit anfangen konnte. Leider musste ich feststellen, dass durch die lange Dauer der Restauration bis hierhin viele Teile nicht mehr an Ihrem Platz liegen. Hier und da brauchte man mal Platz für was Anderes und schon wurde eine Kiste mal in den Keller, mal auf den Speicher geräumt. Also ging es erst mal ans Aufräumen und Übersicht verschaffen. Trotzdem finde ich momentan zwei Dinge nicht von denen ich mir absolut sicher bin diese als Neuteil besorgt zu haben. Aber egal – es wird sich schon alles wieder finden.

Als Erstes habe ich am Heck von Mark angefangen. Die Stoßstangenhalterungen für die Heckstoßstange sind montiert und auch die Rückleuchten sowie die Rückfahrscheinwerfer. Auch das Schloss der Heckklappe ist eingebaut.

Der Tank ist für den Einbau vorbereitet aber leider noch nicht drin da sich der Tankgeber momentan noch weigert fest an seinen Platz zu kommen. Aber auch das ist nur eine Frage der Zeit bis er sich ergeben muss 😉

Die Gummistreifen sind bereits drauf und die Oberseite wurde mit Hohlraumfett eingesprüht, wie auch die Einbaustelle unterm Auto.

Das war’s auch schon für dieses Mal – demnächst mehr!

 

Bis die Tage, Holger

7. Januar 2018

letzter Beitrag am 17.07.2017…

Hallo Freunde,

zunächst einmal möchte ich allen Lesern und Freunden dieses Blogs ein gute neues Jahr 2018 wünschen!

Ich hoffe Ihr habt es alle gut angefangen – ohne irgendwelche Katastrophen oder sonstigen Ereignissen…

 

Wie in der Überschrift schon geschrieben war der letzte Eintrag hier vom 17.07.2017. also fast ein halbes Jahr her – und wisst ihr was in dieser Zeit passiert ist? Nichts! Naja nicht wirklich viel jedenfalls.

Das lag aber eigentlich nicht so sehr an mir sondern am Lackierer und seiner Lackierung – die war „§$&$&%$“ $%/&%/§%!.

Jetzt ist aber auch das behoben und seit letzter Woche steht Mark wieder in der Garage. Diesmal sieht der Lack viel besser aus als beim letzten Mal – nicht 100% perfekt aber eben wesentlich besser und keine groben Lack-Nasen oder hunderte von Pickeln mehr im Lack.

Noch sind nicht alle Teile wieder zurück aber das soll auch diese Woche erledigt sein. Und dann kann es endlich mit dem Zusammenbau losgehen.

Macht Euch also für einige Updates in nächster Zeit bereit!

 

Viele Grüße

Holger

17. Juli 2017

Welcome home, Mark!

Heute war es endlich soweit, Mark ist endlich wieder zurück in seiner Garage!

Er wurde pünktlich vom Lackierer hier abgeliefert und mit vereinten Kräften in die Garage bugsiert.

Endlich nach fast 10 Monaten wieder zuhause…

Jetzt heißt es zusammenbauen; hoffentlich weiß ich noch wo alles hingehört – aber falls nicht weiß ich ja wo ich fragen kann.

Stay tuned! 🙂

12. Juli 2017

Was lange währt…

…wird irgendwann auch mal fertig werden!

Am Montag soll es soweit sein! Mark soll wieder zurück in seine Heimat-Garage gebracht werden! Nach fast 10 Monaten außer Haus. Ich kann es fast gar nicht mehr abwarten.

Momentan wird er zusammen gebaut. Fast alles was ich gesehen habe sah gut aus – ein, zwei Dinge bereiten mir noch Bauchschmerzen aber da müssen wir mal schauen was draus wird.

Die Arbeiten an Haus und Hof sind inzwischen auch fertig und das nach 104 Tagen oder 15 Wochen! Unglaublich, oder? Es ist also alles bereitet, dass Mark wieder hier einziehen darf.  🙂

anbei noch aktuelle Bilder die ich heute Mittag beim Lackierer gemacht habe…

Ich hoffe ich kann am Montag dann endlich „Vollzug“ melden!

 

Bis dahin, haltet die Ohren steif!

Holger

4. Juni 2017

Zwischenupdate!

Hallo Freunde des alten Bleches!

Es sind ja schon ein paar Tage vergangen seit ich das letzte Mal von Mark berichtet habe. Seit dem ist leider auch nicht viel passiert. Allerdings liegt das weniger am Lackierer als an der Firma die hier unser Haus renoviert.

Aus den einst versprochenen 3-4 Wochen Dauer sind inzwischen 12! Wochen geworden und die Baustelle existiert immer noch. Es ist zwar nicht mehr viel zu machen aber die Firma kommt einfach nicht in die Gänge. Mit ein wenig Umstand könnte man Mark seit dieser Woche zwar wieder in die Garage bekommen aber dort lagern halt auch noch ein paar Teile die erst wieder ans Haus gebaut gehören bevor Mark einzieht.

Alles nicht so einfach…

Es wird also mindestens noch bis Mitte Juni dauern bis Mark wieder hier ist. Ich halte Euch auf dem Laufenden!

Viele Grüße Holger

10. Mai 2017

Mark steht wieder auf seinen eigenen Beinen … ähm Rädern! ;-)

Ja, tatsächlich! Mark steht wirklich wieder – seit 10/2009 – auf seinen eigenen Rädern!

Böse Zungen behaupteten ja, dass das nix mehr wird – aber hey, tot gesagte leben längen!

Jetzt noch fertig lackieren und dann sollte er, wenn alles gut geht, übernächste Woche wieder hier in der Garage stehen.

Ich freue mich echt wie ein Schnitzel! 😉

Liebe Grüße Holger

P.S. : die Farbe ist doch der Hammer, oder? Ich liebe Schlüsselblumengelb!!! 😉

 

4. Mai 2017

Heute Morgen…

…wurde mir konspirativ ein Bild mit erfreulichem Inhalt zugespielt!

Leider hat sich ja seit fast zwei Monaten nix mehr hier und bei Mark getan. Das hatte leider auch seine Gründe: unser Haus bzw. drum herum ist eine riesige Baustelle (eigentlich mehr ein Sandkasten) die sich nun glücklicherweise dem Ende zu neigt. Nächsten Freitag soll hier alles fertig sein…

Und zudem waren Petra und ich jeweils für kurze Zeit im Krankenhaus. Bei mir nix schlimmes aber Petra hatte es ärger erwischt. Wie dem auch sei, wir sind beide wieder zu Hause und es geht aufwärts… *aufHolzklopf*

Daher war Mark in den letzten beiden Monaten mehr oder weniger zur Nebensache degradiert, bis heute Morgen dieses Bild auf meinem Telefon erschien:

 

 

 

 

 

 

 

Das ist der lackierte Motorraum von Mark! *freude* Angeblich können nächste Woche auch die Achsen eingebaut werden! Na, wenn das mal keine guten Nachrichten sind! 😉

Viele Grüße Holger

 

UPDATE:

heute morgen kam noch ein zweites Foto!

 

 

 

 

 

 

 

Am Montag fahre ich die Achsen und diverse andere Teile zum Lackierer und am Dienstag bauen wir diese an…

Es wird langsam! Wenn alles gut läuft und hier unsere Baustelle auch in naher Zukunft endlich fertig ist dann kann Mark übernächste Woche nach Hause! *ichfreumich* 😉

12. März 2017

Update zum Sonntag

Hallo Workshop Champs!

Mal ein Update zum Sonntag – vom Lackierer gibt’s nichts Neues, also habe ich mich mal mit anderen Dingen befasst die noch so anliegen und auch zum jetzigen Zeitpunkt machbar sind.

Als da wären:

  • die Felgen fertig reinigen und polieren -> Check!
  • den Heizungskasten soweit möglich montieren. Leider fehlen hier noch das Gebläse, der Bowdenzug und der Dichtungsschaum für den Wärmetauscher. Aber die folgen bald noch.

Und ein wenig Chrom-Porn durfte natürlich auch nicht fehlen. Ich habe mal die die Instrumente sowie den Kühlergrill ausgepackt und in ihrer vollen Pracht bewundert – wenn man sonst schon nix machen kann 😉

Das war’s dann aber leider auch schon…

Bis demnächst!

Grüße Holger

 

4. März 2017

News vom Lackierer…

… gibt es – es sind aber keine Guten!

Der junge Mann hat sich beim Sturz im Bad auf die Badewanne abgelegt und sich dabei zwei Rippen gebrochen. Das heißt für Mark: wieder warten. Also im März wird es meiner Meinung nach nichts mehr. Und im April erst mal auch nicht, da wir ab Anfang April hier eine Baustelle haben und Mark nicht in die Garage gelangen kann…

Um trotzdem was zu machen habe ich heute mal damit angefangen die Wire-Wheels zu reinigen. Gut eine Stunde pro Felge habe ich investiert – two done, two more to go! … und keine Sorgen – die Reifen kommen noch runter, das sind die mit dem wir Mark in 2007 gekauft haben, also quasi Holzreifen 😉

Wenn’s was Neues gibt erfahrt Ihr es hier zuerst – so stay tuned!

*ilovemywirewheels* 🙂